Jahresthema im Lutherjahr „Alles bleibt anders“

Flyer mit Veranstaltungshinweisen

Was uns in der APO am Herzen liegt:
Wir sind davon überzeugt, dass alle Menschen gleich geachtet werden sollen. Wir finden, dass gerade Kinder Schutz verdienen und wollen dazu beitragen, dass auch Menschen, die neu in unserer Stadt ankommen, in der APO ein Zuhause finden.
Wir wollen dazu ermutigen, das eigene Herz an Gott zu verschenken. Denn er verspricht uns ja:

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen
Geist in euch. (Hesekiel 36, 26).

Das sind einige unserer Herzensangelegenheiten. Um sie geht es uns verstärkt in der ersten Jahreshälfte.
Wir nehmen uns Raum, miteinander zu feiern, zu singen, zu beten und einander zu begegnen, bleiben aber nicht unter uns. Wir sind überzeugt, dass liebevolle Beziehungen jeden Aspekt des Gemeindelebens prägen sollen. Wir feiern das Leben, übersehen dabei aber nicht die Armen, Ausgegrenzten und Gescheiterten.
Wir hören auf Jesus und tragen seine Worte in die Welt.
Unser Dienst in der Gemeinde besteht daraus:
die Gaben nutzen, die Gott in uns hineingelegt hat, um die Arbeit zu tun, die Gott uns vor die Füße gelegt
hat, um die Menschen zu segnen, die Gott in unsere Nähe gebracht hat, mit der Kraft des Geistes, den Gott
uns ins Herz gegeben hat (nach John Ortberg).
Darum geht es uns verstärkt in der Mitte des Jahres. Was war das Besondere an der Reformation?
Wozu ermutigt sie uns heute? Welche Bedeutung haben die Entdeckungen Luthers für uns auch heute noch 500 Jahre später?

„Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge
und niemand untertan. Ein Christenmensch ist ein
dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan“
(Martin Luther).

Hier finden Sie einen »Flyer mit Programm aller Veranstaltungen, die im Lutherjahr in der APO stattfinden.

Gabriele Romano gefällt dieser Artikel