Einladende Gemeinde

Wir wollen eine einladende Gemeinde am Standort OB-Tackenberg sein. Deshalb nehmen wir unsere missionarische, sozial-diakonische und gesellschaftliche Verantwortung wahr.

1.1 Missionsbefehl

Wir wünschen uns, dass Menschen Gott kennen lernen. Dabei wollen wir neue Wege entdecken, auf Menschen zugehen, Beziehungen zu ihnen aufbauen und sie zu uns einladen.

Das bedeutet:

Wir suchen Menschen auf, die wir erreichen wollen.

Wir öffnen unsere Räume für Außenstehende.

Wir geben sachlich engagierte Informationen über den christlichen Glauben und laden durch eine
phantasievolle, ganzheitliche Verkündigung zu erlebbarem und lebbarem Glauben ohne Krampf ein.

Wir suchen dabei nach Formen, die kulturell und gesellschaftlich relevant sind.

1.2 Sozial-diakonischer Auftrag

Wir wollen als Gemeinde für andere da sein und nicht nur für uns selbst. Wir wollen Gott und unseren Mitmenschen dienen, wie Jesus uns gedient hat.

Das bedeutet:

Wir helfen unserem Nächsten in seinen geistlichen, emotionalen und leiblichen Schwierigkeiten
und in seinen Beziehungsnöten.

Wir sind offen für Menschen in besonderen Lebenssituationen.

1.3 Gesellschaftliche Verantwortung

Wir wollen helfen, Mauern zwischen Menschen abzubauen, wobei uns benachteiligte Menschen in besonderer Weise am Herzen liegen.

Das bedeutet:

Wir beteiligen uns an ausgewählten Aktionen und Projekten auf dem Tackenberg, über die Gemeindegrenzen hinweg und weltweit.

Wir informieren die Gemeinde über sozial-diakonische und missionarische Aktionen und unterstützen gezielt Projekte durch finanzielle oder persönliche Hilfe.

Wir nehmen Stellung zu gesellschaftspolitischen Veränderungen und Problemen und beziehen Position nach außen.

Wir kooperieren zum Wohle von Menschen in Not mit dem sozialen Netzwerk in der Stadt und bleiben in Kontakt
mit engagierten Institutionen.

→ Leben in der Gemeinde