Herzlich willkommen auf den Internet-Seiten der evangelischen Apostel-Kirchengemeinde auf dem Tackenberg in Oberhausen. APO Turm

Wir sind eine missionarische* und diakonische* (und vielleicht ein bisschen untypische*) evangelische* Kirchengemeinde im Kirchenkreis Oberhausen. *Fachbegriffe klären wir gerne im persönlichen Gespräch.

Wir laden Sie oder Dich zu unseren Gottesdiensten und Angeboten ein. Hier gibt es einen ersten Eindruck von uns und wir freuen uns sehr, wenn wir hiermit Lust darauf machen können, mal in der APO vorbeizuschauen. Sonntags morgens im Gottesdienst z.B., da sind wir so zwischen 200 und 400 Menschen.

Abonnieren Sie hier unsere aktuellen Nachrichten: rss-40674_640

Lobpreis ohne Ende – herzliche Einladung zur Worship Night am Samstag, den 14. Okt. ab 19 Uhr in der APO

Wir möchten mir Dir einen Abend genießen, bei dem Du – mit Musik von 3 Bands – in den Lobpreis einstimmen kannst. Wir möchten Dir neben guter Musik und viel Freude beim Singen und Tanzen Raum und Zeit für Gebet geben.

Komm vorbei ab 18.30h – los geht’s dann um 19.00h.
Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

EPO-Band: Band aus DER EPO-Church (Oberhausen) 
UNDERGROUND: Band für Jugendgottesdienste in Moers
LoGo2: eine der Lobpreisbands aus der ev. Apostelkirchengemeinde

„Füreinander beten – miteinander wachsen“ – APO-Hauskreistag am 12. Nov. 2017

“Ich bete darum,…damit ihr ihn immer besser kennen lernt.” (Epheser1,17)

Zum Downloaden bitte anklicken

Zum Glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den heiligen Geist zu kommen ist das Eine. Hier hat jeder Christ seine ganz eigene, persönliche Geschichte. Doch wenn es darum geht. im Glauben zu wachsen, dann haben viele Christen etwas gemeinsam: sie tun sich schwer. Gott bessser kennenzulernen, ist für viele eine Herausforderung. 

Anhand von zwei Abschnitten aus dem Epheserbrief wollen wir uns daher mit zwei Fragen intensiver beschäftigen: “Was heißt es Gott besser zu kennen?” und “Welche Rolle spielt dabei das Gebet?” 

Ziel des Seminars: Die Teilnehmer werden ermutigt, Gott für alles, was er uns schenkt zu danken und für geistliches Wachstum auf dem Tackenberg zu bitten. 

Dr. Thorsten Prill

Referent:
Dr. Thorsten Prill ist Pastor der Rhenish Church in Namibia (Rheinische Kirche in Namibia) und Akademischer Dekan am Edinburgh Bible College (EBC) in Schottland. Bis Juli 2017 lehrte er Missionswissenschaften, Praktische Theologie und Systematische Theologie am Namibia Evangelical Theological Seminary (NETS) in Windhoek.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 22. Oktober, auch bezüglich Ihres Essenswunsches.
Kontakt: Petra Ostermann, Tel.: 0208 – 625 52 197 oder E-Mail: petra.ostermann@apo-tackenberg.de

Wycliff-Tag Süd am Sa./So. den 21./22. 10. 2017

Von Wycliff Stuttgart erhielten wir eine Einladung zu dieser Veranstaltung.
Beginn: Sa. 21.10.2017 – 16:00 Uhr mit folgenden Seminaren:

  • Flüchtlinge lernen Deutsch
    Wie Deutschunterricht zum Erfolg wird
    Silke Sauer, Wycliff
  • Durchblick im deutschen Bibeldschungel
    Von Elberfelder bis BasisBibel: Eine Orientierung
    Dr. Gerhard Tauberschmidt, Wycliff
  • Es lohnt sich! Me’en: Ein Volk im Aufbruch
    Bericht aus Äthiopien
    Hans-Georg Will, Wycliff
  • Hilfe – ich bin berufen?!
    Wie entdecke ich Gottes Willen für mein Leben?
    Stefan Ahlborn, Jugendreferent bei Wycliff
  • Parallel Kinderprogramm mit der Kindermissionarin Birgit Russer!

18:00 Uhr: Pause – Gespräche – Internationale Snacks
Ausstellung: Die Bibel neu entdecken

Sa. 19:30: Wycliff-Weltreise
Impressionen aus aller Welt

So. 22.10.2017, 9:30 und 10:45 Gottesdienste
„Von Gott bewegt“
mit Wycliff-Mitarbeitern.

Im Anschluss laden wir Sie zur Besichtigung der interaktiven Ausstellung „Die Bibel neu entdecken“ ein. Reisen Sie wenn möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln an, da wenig Parkplätze zur Verfügung stehen.
Ort der Veranstaltung:
Ludwig-Hofacker-Gemeinde, Dobelstr. 14, 70184 Stuttgart

Jahresthema im Lutherjahr „Alles bleibt anders“

Flyer mit Veranstaltungshinweisen

Was uns in der APO am Herzen liegt:
Wir sind davon überzeugt, dass alle Menschen gleich geachtet werden sollen. Wir finden, dass gerade Kinder Schutz verdienen und wollen dazu beitragen, dass auch Menschen, die neu in unserer Stadt ankommen, in der APO ein Zuhause finden.
Wir wollen dazu ermutigen, das eigene Herz an Gott zu verschenken. Denn er verspricht uns ja:

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen
Geist in euch. (Hesekiel 36, 26).

Das sind einige unserer Herzensangelegenheiten. Um sie geht es uns verstärkt in der ersten Jahreshälfte.
Wir nehmen uns Raum, miteinander zu feiern, zu singen, zu beten und einander zu begegnen, bleiben aber nicht unter uns. Wir sind überzeugt, dass liebevolle Beziehungen jeden Aspekt des Gemeindelebens prägen sollen. Wir feiern das Leben, übersehen dabei aber nicht die Armen, Ausgegrenzten und Gescheiterten.
Wir hören auf Jesus und tragen seine Worte in die Welt.
Unser Dienst in der Gemeinde besteht daraus:
die Gaben nutzen, die Gott in uns hineingelegt hat, um die Arbeit zu tun, die Gott uns vor die Füße gelegt
hat, um die Menschen zu segnen, die Gott in unsere Nähe gebracht hat, mit der Kraft des Geistes, den Gott
uns ins Herz gegeben hat (nach John Ortberg).
Darum geht es uns verstärkt in der Mitte des Jahres. Was war das Besondere an der Reformation?
Wozu ermutigt sie uns heute? Welche Bedeutung haben die Entdeckungen Luthers für uns auch heute noch 500 Jahre später?

„Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge
und niemand untertan. Ein Christenmensch ist ein
dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan“
(Martin Luther).

Hier finden Sie einen »Flyer mit Programm aller Veranstaltungen, die im Lutherjahr in der APO stattfinden.

Gabriele Romano gefällt dieser Artikel

Rückblick auf ein sehr gelungenes Chorwochenende vom 10. bis 12. Februar 2017

Wuppertal, Bundeshöhe 7. Für die APO keine unbekannte Adresse. Gemeindefreizeit 2009. Das Jahr, in dem Wolfsburg Deutscher Meister wurde. Damals noch mit Felix Magath als Trainer. Lang ist’s her.

Diesmal fährt allerdings nicht ein großer Teil der APO-Gemeinde los, sondern der APO-Gemeindechor. Sechzehn sangesfreudige Frauen und Männer machen sich am 10. Februar auf den Weg. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt geht es am Nachmittag los. Wir, das sind in meinem Fall: Elvira, Uwe und ich. In der Chorsprache heißt das: zwei Tenöre und eine Sopranistin.

Nach einer guten Stunde Fahrt sind wir da, der Wochenendverkehr beschert uns erfreulicherweise keinen Stau. Noch sind nicht viele da, aber das soll sich bald ändern.

Um 18.30 Uhr gibt’s das erste gemeinsame Abendbrot. An einer langen Tafel sitzen nun sechzehn Chormitglieder plus Chorleiter Wolfgang Jilke und Dirk Spitzer, der uns am Klavier begleitet. Weiterlesen »

Mit wenigen Klicks die vielfältigen Arbeiten der APO unterstützen – so gehts bequem online.

Ob Kleiderkammer, Seniorenkreis oder Kinder- und Jugendarbeit: Der Apo-Förderverein unterstützt seit mehr als 30 Jahren mit finanziellen Zuwendungen die Arbeit auf dem Tackenberg. Dazu benötigt er Ihre Mitgliedsbeiträge und Einzelspenden.

Ab sofort geht das ganz bequem online. Beim Klick auf den Spenden-Button erhalten Sie weiterführende Informationen und können neben der Höhe auch den Verwendungszweck Ihrer Spende auswählen.

Spendenseite VMDGJ-Verein für Missionarisch-Diakonische Gemeinde- und Jugendarbeit

Herzlichen Dank!

Das Bibelfrühstück

BibelAlle 14 Tage, jeweils donnerstags von 9.30 bis 11.15 Uhr, findet im Charlys unser Bibelfrühstück statt.

Wir beginnen mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend gibt es einen Impulsvortrag unseres Pfarrers i. R. Herbert Großarth. In Kleingruppen erarbeiten wir uns einen Text der Heiligen Schrift, kommen miteinander ins Gespräch und tauschen uns darüber aus, was das Gehörte mit uns und unserem Leben zu tun hat. Es geht darum, ein besseres Verständnis der Bibel zu erlangen, aber auch darum, uns vom Wort Gottes berühren zu lassen.

Alle Bibel-Interessierte und Gott-Suchende sind herzlich eingeladen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Um das Frühstück besser planen zu können, bitten wir um Ihre Anmeldung unter  Tel. (0208) 60 05 41.

Das Trauerndencafé

taubeWenn Sie durch den Verlust eines geliebten Menschen in Trauer sind, laden wir sie ganz herzlich ein, in der APO das neue Angebot des Trauerndencafés in Anspruch zu nehmen. Hier steht ein Ort bereit, an dem man sich mit anderen Betroffenen über das Erlebte austauschen und über das eigene Empfinden reden  kann.
Ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen und die Pfarrer Kasper oder Großarth stehen Ihnen dabei hilfreich zur Seite. Kaffee und Kuchen in liebevoller Atmosphäre sorgen dafür, dass man sich gut aufgehoben wissen darf.
An jedem 2. Samstag im Monat öffnet das Trauerndencafé im Gemeindehaus der APO von 15-17 Uhr seine Türen.
Die Termine finden Sie in unserer Rubrik » „Tipps und Termine“ oder im Terminkalender.
Ganz herzliche Einladung.
Weitere Infos: Pfarrer Ralf Kasper, Telefon (0208) 60 76 73

Für Sie / Dich da: das APO-Seelsorge-Team

Wenn …

• du jemanden zum Zuhören brauchst.
• du auf der Suche bist nach deiner Berufung, nach deinen Gaben oder der richtigen Entscheidung.
• du dich in deiner Persönlichkeit entwickeln möchtest.
• Zweifel sich breit machen oder Fragen dich beschäftigen.
• du konkrete Sünden bekennen und Vergebung in Anspruch nehmen möchtest.
• Erfahrungen in deinem Leben (z.B. Krankheit, Tod, Arbeitslosigkeit) dich belasten oder an deinem Glauben nagen.
• du den Eindruck hast, geistlich auf der Stelle zu treten.
• du zunächst gerne mittels Onlineberatung, auch anonym, Kontakt aufnehmen möchtest:
E-Mail: seelsorge@apo-tackenberg.de   (Antwort innerhalb einer Woche).

Das geschieht auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.
Alle Seelsorge- und Beratungsangebote

sind in unserer Gemeinde kostenlos.

Seelsorge_bild_team

Das Seelsorge-Team (v.l.n.r.:)

Babsie Rudl – >E-Mail
Herbert Großarth – >E-Mail
Claudia Brosch – >E-Mail
Iris Sandfort-Kohnz  – >E-Mail
Anette Jilke – >E-Mail
Ralf Kasper – >E-Mail
Uschi Janzen – >E-Mail
Harald Kohnz – >E-Mail
Lothar Berger – >E-Mail
Ruth Berger – >E-Mail
Stephan Hambuch – >E-Mail
Ingrid Schürken – >E-Mail
Bärbel Großarth (fehlt auf dem Bild) – >E-Mail

 

»Mehr zum Thema Seelsorge in der APO

Kennen Sie schon unseren Gebetsdienstkreis?

Gebetskreis

Der Besuchsdienst stellt sich vor

Wußten Sie das?

Besuchskreis_Kreuz_MG_2463

Das Team (nicht ganz vollständig) Foto: Ludger Jonas

Seit vielen Jahren gibt es in der APO einen Besuchsdienst. Ehrenamtlich arbeitende Gemeindemitglieder besuchen ältere Menschen an ihrem Geburtstag, um ihnen die Grüße der Kirchengemeinde zu überbringen – erstmals am 70. Geburtstag, ab dem 75. Lebensjahr sogar jährlich.

Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter gratuliert dem Geburtstags“kind“ im Namen der Kirchengemeinde und überreicht ein kleines Buchgeschenk.

Wichtiger als das Geschenk aber ist die Begegnung, bei der man ins Gespräch kommen kann, sofern es erwünscht ist.

Manchmal ergibt sich aus einem Geburtstagsbesuch ein länger dauernder Kontakt. Ebenso wertvoll sind Besuche am Krankenbett und nach der Umsiedelung eines Gemeindemitgliedes ins Alten- oder Pflegeheim.

Wir möchten, dass sich niemand vergessen fühlt.

Haben Sie nicht Lust, beim Besuchsdienst mitzumachen? Oder kennen Sie jemanden, der / die sich über einen Besuch freuen würde? Dann rufen Sie mich doch einfach an.
Ihre
Uschi Janzen – Seniorenbeauftragte –
Tel.: (0208) 60 53 36

Herzliche Einladung zum Gospel-Workshop

Wir möchten neue Leute für unseren Chor begeistern und laden ab sofort zum Gospel-WorkshopGospelchor_DSC03340 in die APO ein, um mit uns zu proben.

Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19:30 Uhr.

Komm doch einfach vorbei und schnupper mal rein. Wir freuen uns über Verstärkung. Oder kontaktiere uns unter
der E-Mail-Adresse: ute.grabbe@apo-tackenberg.de
bzw. telefonisch: (0208) 4 37 46 43.

 

Darf ich mich vorstellen? Janina Roth, nach den Sommerferien Vikarin der APO

Liebe APO,
ich bin endlich da! Naja, bis zu den Sommerferien bin ich noch im Schulvikariat, janinaaber dann bin ich ganz bei euch.
Ich haben in Wuppertal und Münster Evangelische Theologie studiert und letzten Herbst mein 1. Examen bestanden, danach habe ich noch für sechs Monate ein Praktikum in einer Gemeinde in den USA gemacht.

Mit Jesus bin ich seit meinem 20. Lebensjahr unterwegs, damals hat Gott mich auch direkt ins Pfarramt berufen. Das war ein ganz schön turbulentes, aber vor allem auch wunderschönes Jahr.

Ich wünsche mir für die kommenden zweieinhalb Jahre zunächst einmal in der APO eine geistliche Heimat zu finden und euch als meine Schwestern und Brüder in Christus kennenzulernen. Mit euch zusammen möchte ich singen und beten, ja Gott in jeglicher Form preisen. Gleichzeitig möchte ich in seinem Namen aber auch euch als eure Vikarin dienen.

Ich möchte euch in eurer Beziehung zu unserem Herrn und in eurem Leben unterstützen. Ich bin als Vikarin
noch in der Ausbildung und muss noch viel lernen, aber ich bete, dass ich hier so viel lernen darf, dass ich später als Pfarrerin einer Gemeinde später so dienen kann, wie sie es verdient hat.

Ich freue mich sehr auf die Zeit mit euch!

Kennen Sie eigentlich schon unseren Büchertisch?

buechertisch-kopie

(c) freepik.com

Der Büchertisch bietet jeden Sonntag nach dem Gottesdienst eine bunte Warenpalette an. Von Karten über Tassen und kleinen Geschenkartikeln bieten wir natürlich auch Bibeln, Losungen, Kalender und über das gesamte Jahr viele verschiedene aufbauende und nachdenkliche Bücher an.

Außerhalb der Ferien sind wir in der Lage, fast alle Bestellungen (auch Sachbücher, Romane, etc.) innerhalb von 1-2 Wochen zu erledigen. 10% unseres gesamten Umsatzes führen wir an den Förderverein der APO ab, so haben alle Gemeindemitglieder einen Nutzen von unserer Arbeit.

Wir würden natürlich gerne unseren Umsatz und somit die Unterstützung des Fördervereines optimieren und benötigen dazu die Hilfe unserer Kunden. Wir sind für Vorschläge zur Verbesserung unseres Angebotes immer offen und hören auch gerne, wenn jemand gerade ein gutes Buch gelesen hat.

Wir sehen uns am Büchertisch. Immer sonntags nach dem Gottesdienst in der Kapelle.

Thomas Borchert gefällt dieser Artikel

Aus dem Gemeindeleben

Hier gibt’s weitere aktuelle Informationen über das Gemeindeleben der APO:

web_teaser_gb1214»Gemeindebrief
»Gottesdienstplan
»Predigttexte der letzten Gottesdienste

 Ganz neu: Informationen per E-Mail abonnieren:

Möchten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen regelmäßig und zeitnah per E-Mail zusenden? Dann tragen Sie sich einfach hier in unsere Verteiler ein:

»Abo Gemeindebrief
»Abo Gottesdienstplan
»Abo Predigtdienst

»Abo „Demnächst in der APO“

 


Auf Facebook sind wir auch zu finden »facebook.com/ApoTackenberg
Info’s für Jugendliche gibts hier            »yougo.apo-tackenberg.de

APO-Pfarrer

Herbert-Grossarth_Ralf-KasperUnsere Pfarrer in der APO: Pfarrer Ralf Kasper und »Pfarrer im (Un-)Ruhestand« Herbert Grossarth

 

Gemeindecafé „Charlys“

CharlysNicht nur sonntags nach dem 10-Uhr-Gottesdienst gerne genutzt: das Gemeindecafé der APO.
Ein Raum, der durch seine Atmosphäre besticht und künstlerisch die Ziele und Werte der APO veranschaulicht. Im Charlys trifft man sich und lässt es sich wohl ergehen.

Der Männertreff

Der Männertreff ist ein offenes Angebot der APO für Männer aller Art.maennertreff_1

Wann ist ein Mann ein Mann? Folgende Stichworte: Skat, ein kühles Helles, lecker Essen vom Koch und vieles mehr. Und ein Impuls für die Seele mittendrin. Treffpunkt ist alle vier Wochen am Freitag ab 19 Uhr.

Darüber hinaus bieten wir einige Tagesausflüge im Jahr und eine Wochenend-Männer-Freizeit an. Ausflugsziele waren z.B. schon das Haus der Geschichte der BRD in Bonn, das Nixdorf-Museum in Paderborn, die Meyer-Werft in Papenburg und der WDR in Köln inklusive Besuch im allerheiligen Sportschau-Studio.

Technik – Gesehen und gehört werden…

Sei es im APO-Dom selbst, im großen Gemeindesaal, Charlies oder auch mal draußen –technik_3 wo immer eine Veranstaltung der APO stattfindet ist es wichtig, dass die Anwesenden gut sehen und hören können, was passiert.

Daher haben wir eine gut ausgestattete Ton- und Lichttechnik zur Verfügung um alle Veranstaltungen und Gottesdienste entsprechend unterstützen zu können.

Für entsprechende Zwecke verleihen wir auch Teile dieser Technik an Interessenten.

Ansprechpartner für Anfragen ist Dirk van Staa, der unter der E-Mail-Adresse technik@apo-tackenberg.de erreichbar ist.

Übrigens: das Team würde sich über Verstärkung sehr freuen, da immer wieder durch Studium oder Ortswechsel Leute ausscheiden. Bitte meldet Euch bei Dirk van Staa, wenn Ihr Lust habt, Euch in die Geheimnisse von Licht und Ton einweihen zu lassen und zur Bereicherung zukünftiger Veranstaltungen beizutragen.

YouGo-Band – Musik muss sein…

Gelegenheiten für jugendliche Musiker gibt es in der APO viele.Band2a

Und wer die Jugendband mit fetziger, cooler, loungiger oder sonstiger Musik an beliebigen Instrumenten unterstützen möchte, kann sich direkt hier an Matthias Höhne wenden.

Ihr wollt mehr dazu wissen – hier findet Ihr die Webseite für Jugendliche.