Herzlich Willkommen

auf den Internet-Seiten der evangelischen Apostel-Kirchengemeinde auf dem Tackenberg in Oberhausen

Wir sind eine missionarische* und diakonische* (und vielleicht ein bisschen untypische*) evangelische* Kirchengemeinde im Kirchenkreis Oberhausen.
*Fachbegriffe klären wir gerne im persönlichen Gespräch.

Wir laden Sie oder Dich zu unseren Gottesdiensten und Angeboten ein.
Hier gibt es einen ersten Eindruck von uns und wir freuen uns sehr, wenn wir hiermit Lust darauf machen können, mal in der APO vorbeizuschauen.
Sonntagmorgens im Gottesdienst z.B., da sind wir so zwischen 200 und 400 Menschen.

AUSBLICK
AKTUELLES

Aktuelle Haushaltssituation

Information zur aktuellen Haushaltssituation der Apostelkirchengemeinde:

Das Presbyterium der Apostelkirchengemeinde hat am vergangenen Montag in der gemeinsamen Sitzung mit dem KSV ihre vielfältige, in Jahrzehnten gewachsene missionarisch-diakonische Arbeit im Stadtteil Tackenberg dargelegt. Dabei wurde der KSV auch in die gegenwärtige Diskussion des APO-internen Visionsprozesses mit hinein genommen, in der ja auch entwickelt wird, was die APO für den Kirchenkreis tun kann. Das wurde anerkennend wahrgenommen. Allerdings gibt es weiteren Klärungs- und Gesprächsbedarf, was die Finanzierung der APO in 2019 und darüber hinaus betrifft. Hier sind zeitnah weitere Gespräche anvisiert, um auch hier zu einer Lösung zu kommen. Wir werden die Gemeinde auch weiterhin über die fortlaufende Entwicklung informieren.

 

Ralf Kasper, Pfr. Vorsitzender Presbyterium 

Dirk Bröstler, 2. Vorsitzender Presbyterium 

Christian Hermes, Finanzkirchmeister

Download: Abkündigung über die gemeinsame Sitzung mit dem KSV

Das Kinderpatenschaftsprogramm von Sarnelli House

Das Programm für die Kinderpatenschaften gibt es nun schon seit zwanzig Jahren und ist sehr wertvoll für das Sarnelli House und all seine Kinder. Durch dieses Programm ist es hunderten von Menschen überall auf der Welt möglich, zu den Unterhaltskosten und der Ausbildung der Kinder des Sarnelli Houses und der Kinder des Outreach-Programms beizutragen.

Neben  Lebensmitteln, Unterkunft und Zugang zu Bildung ermöglicht das Programm dem Kind sich von jemandem, der an einem anderen Ort auf der Welt lebt, geliebt und geschätzt zu fühlen. Diese einzigartige Beziehung ist sehr wichtig für das Kind. Die Kinder sind sehr interessiert daran zu wissen, woher ihre Sponsoren kommen und wie deren Leben aussieht. Jedes Kind hat eine laminierte Karte mit dem Namen des Sponsors und einer Weltkarte, auf der das Herkunftsland des Sponsors eingekreist ist. Alle Sponsoren erhalten jedes Quartal das Sarnelli House Rundschreiben. Außerdem bekommen sie jedes Jahr zwei Briefe oder Bilder von ihrem Kind, ein Foto und Informationen über die Entwicklung des Kindes.

Abhängig von ihrem Alter und ihrem Bildungsgrad müssen ungefähr 60 000 bis zu 80 000 Thai Baht (THB) pro Jahr für ein Kind für Lebensmittel, Bildung und Unterkunft aufgebracht werden. Hierbei sind weder die Kosten für die Instandhaltung der Gebäude und Fahrzeuge mit einbezogen, noch die Kosten für Wasser, Strom und Benzin, welches benötigt wird, um die Kinder zur Schule oder zum Krankenhaus und wieder zurück zu bringen. Für Studierende, welche außerhalb vom Sarnelli House leben, können die Kosten bei bis zu 150 000 TBH pro Jahr liegen. Die Kosten steigen, da der Thailändische Baht an Wert gewinnt. Durch den Anbau von Reis, Obst und Gemüse und das Halten von Schweinen, Hühnern, Enten und Fischen, versucht das Sarnelli House die Kosten für die Nahrungsmittel zu senken.

Minimale und Maximale Kosten pro Kind

  Thai Baht US $ Euro GB £
Für ein Jahr 60 000 1 794 1 539 1 377
Für ein Monat 5 000 149,5 128 115
 
  Thai Baht US $ Euro GB £
Für ein Jahr 80 000 2 392 2 052 1 836
Für ein Monat 6 667 199 171 153

Das Sarnelli House bittet Sponsoren um einen monatlichen Beitrag von idealerweise $40 (ca. 35€). Dies würde dabei helfen, die weitere Unterstützung der Kinder zu gewährleisten. Jede Hilfe wird wertgeschätzt. Uns ist bewusst, dass nicht jeder in der Lage ist dasselbe zu geben. Aufgrund der steigenden Kosten haben manche Kinder mehr als einen Sponsor, um die Kosten zu decken.

All das Geld, welches durch die Patenschaften das Sarnelli House erreicht, gelangt zu den Kindern. Gehälter werden durch andere Gelder finanziert. Auf diese Weise muss sich der Sponsor keine Gedanken über anfallende Verwaltungskosten machen. Jeder Cent gelangt zu dem Kind und wird für sie oder ihn verwendet.

Das Sarnelli House ist überaus dankbar für die Unterstützung durch seine Sponsoren.

Hier geht es zum Formular direkt ausfüllbar am Computer: Sponsoren in Germany

Rückblick auf den Konzertabend mit Sefora Nelson am 22. Februar 2019

Gemeinsam Gott begegnen … in seine Gegenwart treten… sich vom Inhalt der Lieder (wie „Lege Deine Sorgen nieder“) und der Einladung, Gott zu vertrauen (anhand von persönlichen Betrachtungen zu Psalm 23), berühren lassen … das durften über 350 Menschen im stimmungsvollen Konzert von Sefora Nelson mit Streicherensemble und Cajón-Spieler am 22. Februar 2019 bei uns in der APO erleben.

Ein Konzertabend, an dem Sefora Nelson mit ihrer eindrucksvollen Stimme am Klavier (oder auch an der Ukulele) die Konzertbesucher mit ihren hoffnungsfrohen Liedern und persönlichen Geschichten mit Gott/ Jesus begeisterte – mal mit tiefgründigen Denkanstößen, mal mit Humor (schwäbisch-witzig ☺) .

Mit Sefora Nelson (Liedermacherin, Sängerin, Theologin, Autorin, Ehefrau und Mutter) wurde nach Lothar Kosse, Judy Bailey, Albert Frey, der Outbreakband sowie Könige & Priester unsere jährliche Konzertreihe in der APO fortgesetzt.

Die Konzertveranstaltungen sind unser „Hauskreis-Projekt“. Vor mehreren Jahren waren wir gemeinsam auf einem Lothar-Kosse-Konzert in Bochum und dort entstand die Idee/ der Wunsch, auch in der APO Lobpreiskonzerte zu veranstalten. Es war zunächst ein Wagnis, das erste Konzert auf die Beine zu stellen … ABER: Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen (Psalm 18,30) – und wir durften erleben, dass wir mit IHM über Mauern springen konnten.

Bei jedem Konzert kamen Hunderte von Besuchern aus nah und fern – sogar aus Hamburg, Berlin, Stuttgart und den Niederlanden (einen herzlichen Gruß an unseren treuen Konzertbesucher Hans aus NL).

Jedes Mal neu wurden unsere Erwartungen übertroffen. Jedes Mal neu durften wir erleben, dass wir einen treuen Gott haben, der unser brennendes Herz für diese Konzerte sieht und uns Gelingen schenkte … und jedes Mal neu stellt Gott uns viele Menschen zur Seite durch die der Konzertabend erst möglich werden konnte.

  • Ein ganz, ganz herzlicher Dank auch nochmal an dieser Stelle an Euch wunderbaren Menschen – ob am Getränke-/ Brezelverkauf, am CD-/Bücherstand der Künstler, an der Abendkasse, beim Vorbereiten des Essens für die Künstler, an der Technik, als Sponsoren, beim Um- und Aufräumen, beim zur Verfügung stellen verschiedener Dinge (wie Spiegeln usw.) … und an alle, die in Gedanken, im Gebet bei uns waren in dieser Zeit und vor allem auch die treue Sanitäter-Truppe um Markus Waclawik und unseren Küster Thomas Freese.

Wir möchten allen Hauskreisen und Gruppen in der APO Mut machen: Sollte Gott Euch etwas auf’s Herz legen (eine Idee, ein Wunsch etc.), geht dem nach und gemeinsam mutig voran. Wir haben einen großen Gott … mit dem man über Mauern springen kann!!

Iris Kohnz

im Namen aller Hauskreismitglieder (bin sooo dankbar für jeden von Euch!!!)

Petra und Dirk Bröstler, Gerd Höhler, Marion und Klaus Korell, Moni ter Horst, Harald Kohnz

TERMINE
April 2019
Freitag, 26.04.
09.30
bis
11.30
Eltern-Kind-Gruppe
Ev. Apostelkirche
Oberhausen
Sonntag, 28.04.
Quasimodogeniti
10.00 Gottesdienst mit Taufen
Ev. Apostelkirche
Oberhausen
Montag, 29.04.
15.00
bis
18.00
Mini-Männer
Ev. Apostelkirche
Oberhausen
18.00
bis
19.30
Gebetskreis
Ev. Apostelkirche
Oberhausen
Dienstag, 30.04.
17.00
bis
21.00
T-Time
Ev. Apostelkirche
Oberhausen
Mai 2019
Donnerstag, 2.05.
09.30
bis
11.15
Das Bibelfrühstück
Ev. Apostelkirche
Oberhausen
14.30
bis
17.00
Kleiderkammer
Ev. Apostelkirche
Oberhausen
19.00 Lichtspur Nachlese
Ev. Apostelkirche
Oberhausen
LOSUNG DES TAGES

Zur letzten Zeit wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen.

Jesaja 2,2.4

Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.

Johannes 20,21

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier